Détails du projet

Titre du projet :
Vorstudie zur Erfassung der diagnostischen Kompetenzen von Lehrpersonen in Integrationsklassen
Durée du projet : 01.2013 - 12.2016
Institution-s de recherche : Institut für Schule und Heterogenität, PH Luzern
Responsable de projet : Alois Buholzer
Collaborateur-trice au projet : Sandra Zulliger von Mühlenen, Catherine Näpflin
Courriel :
Descriptif et objectifs:

Schülerinnen und Schüler mit besonderem Bildungsbedarf werden zunehmend in Regelklassen integriert. Die Lehrpersonen sind dadurch gefordert, die Leistungen von Schülerinnen und Schüler mit und ohne besonderen Bildungsbedarf treffend zu beurteilen.

Mit der Forschungsstudie soll der bei den Lehrpersonen ablaufende Beurteilungsvorgang und die Urteilsvergabe (zu Leistungen von Schülern mit und ohne besonderen Bildungsbedarf) im Zusammenhang mit zentralen Komponenten der Lehrerprofession untersucht werden.

Erfasst werden die Daten im Rahmen eines experimentellen Designs. Die Lehrpersonen beurteilen eine (gelabelte) Schülerleistung und beantworten Fragen zu ihrem pädagogisch-psychologischen und fachdidaktischem Wissen und zu ihrer Einstellung zur Integration. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sollen Ansatzpunkte für die Konzipierung von Angeboten in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung liefern.

Die derzeit laufenden Pretests der Instrumente werden vom Forschungsfonds der PH Luzern finanziert. Für die Weiterführung des Projekts wurde beim SNF ein Gesuch eingereicht.

Région géographique :
Suisse alémanique
Coopérations :
Aucune
Mandant :
Haute école pédagogique
Financement :
Le-s institution-s cité-es ci-dessus
Méthode de recherche :
Autre Méthode de recherche: Experimentelles Design (Pretest)
Domaines de recherche :
Ecole enfantine, Ecole primaire, Niveau secondaire 1
Handicap :
Handicap en général