Weiteres

News


21.01.2021

Massnahmen im Schulbereich zur Eindämmung von COVID-19

Auf Anfrage des Bundesrats hat die EDK die Massnahmen dargelegt, die von den Kantonen in den Schulen ergriffen wurden und noch ergriffen werden könnten. Die EDK rät in der aktuellen Situation von einem Verbot des Präsenzunterrichts ab, sowohl für die Primarschule und die Sekundarstufe I, die ebenfalls Teil der obligatorischen Schule ist, als auch für die Sekundarstufe II. Ein solches Verbot habe weitreichende negative Folgen auf die psychische Gesundheit der Kinder und Jugendlichen sowie auf deren Bildungsverläufe.. ... mehr

19.01.2021

Leitfaden zum Umgang mit Beeinträchtigungen auf Sekundarstufe II

Dieser Leitfaden ist auf der Basis der Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt «Enhanced Inclusive Learning« entstanden, welches sich dem Thema Nachteilsausgleich und anderen unterstützenden Massnahmen auf Sekundarstufe II widmete. Im Leitfaden werden unterschiedliche Themenbereiche, welche in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Umgang mit Beeinträchtigung auf Sekundarstufe II stehen, aufgegriffen. Der Leitfaden richtet sich an Lehrpersonen, Ausbildungsverantwortliche und andere Fachpersonen, die sich mit der Thematik intensiver auseinandersetzen wollen.. ... mehr

14.01.2021

Swiss GraphoLearn Leselern-App 

GraphoLearn Swiss German ist eine App, hinter der sich ein Lesetraining verbirgt. Sie wird von der Universität Zürich in Zusammenarbeit mit der Universität Jyväskylä in Finnland entwickelt und beruht auf langjähriger, wissenschaftlicher Forschung mit Kindern mit einer Lese- Rechtschreibschwäche. GraphoLearn eignet sich besonders für Kinder der Unterstufe. Sie werden ihren Leistungen gemäss von einfachen Buchstaben-Laut-Verbindungen bis zum flüssigen, verstehenden Lesen grösserer Texteinheiten geführt. Der Inhalt berücksichtigt die Schweizer Besonderheiten in der Orthografie und Aussprache und orientiert sich am schulischen Grundwortschatz. Altersgerechte Belohnungen sorgen für viel Spielspass. Die App ist unentgeltlich auf Google Play Store und ab Februar auf Apple Store erhältlich. . ... mehr

14.01.2021

Nachteilsauslgeich für Abklärungsstellen

Nachteilsausgleiche sind individuelle Massnahmen, die Jugendlichen ermöglichen, behinderungsbedingte Nachteile auszugleichen. An den Mittel- und Berufsfachschulen können diese Massnahmen entweder im Unterricht oder auch bei den Aufnahme- und Abschlussprüfungen zum Zug kommen. In der Berufsbildung gelten die Anpassungen für den Ausbildungsprozess und die Qualifikationsverfahren. Das Mittelschul- und Berufsbildungsamt des Kanton Zürich hat ein Rahmenkonzept Nachteilsausgleich sowie die entsprechenden Richtlinien - Richtlinien zum Nachteilsausgleich an Mittelschulen sowie Richtlinien zum Nachteilsausgleich in der beruflichen Grundbildung - erarbeitet.  . ... mehr

07.01.2021

Vision zur Volksschule der Zukunft

Vier Partner (Amt für Volksschulen und Sport AVS, PH Schwyz, Verband der Lehrerinnen und Lehrer LSZ, Verband der Schulleitungen des Kantons Schwyz) haben gemeinsam eine Vision zu Entwicklungsmöglichkeiten in den Schulen erarbeitet. Die darin formulierten acht Leitsätze zur Gestaltung der Schule der Zukunft haben zum Ziel, einen Diskurs anzuregen und enthalten keine konkreten Umsetzungspläne.. ... mehr

04.12.2020

Weiterentwicklung der IV

Die Weiterentwicklung der IV (WEIV) bringt Verbesserungen für Kinder, Jugendliche und Menschen mit psychischen Problemen. Im Zentrum steht eine intensivere Unterstützung der Betroffenen, um der Invalidisierung vorzubeugen und die Eingliederung zu verstärken. Das Parlament hat die Gesetzesrevision im Sommer 2020 verabschiedet. Sie soll 2022 in Kraft gesetzt werden. Die Umsetzung bedingt umfangreiche Anpassungen verschiedener Verordnungen. Dazu hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 4. Dezember 2020 die Vernehmlassung eröffnet. Sie dauert bis zum 19. März 2021.                 . ... mehr

09.09.2020

Preisausschreibung der Dr. Hedwig Stauffer Stiftung

Die Dr. Hedwig Stauffer Stiftung bezweckt die Vergabe von Auszeichnungen an in der Schweiz tätige Personen und Institutionen, welche auf dem Gebiet der Heilpädagogik eine besondere Leistung vollbringen – dies im Bereich der frühen Kindheit, der Schule und der Berufsintegration. In Einzelfällen richtet die Stiftung Unterstützungsbeiträge für wissenschaftliche Arbeiten oder für sonderpädagogische Aus- und Weiterbildungen aus.   Angesprochen sind Einzelpersonen oder Gruppen, die innovative Projekte entwickeln und umsetzen, die sich im Bereich der frühen Förderung/ Bildung, der Schule, der sozialen bzw. beruflichen Integration von Jugendlichen und Erwachsenen ansiedeln - Projekte, die besondere Hilfestellungen und inklusive Unterstützung beinhalten. Ausgeschlossen sind staatlich und privat subventionierte Programme.. ... mehr